Juli 2005

lalalalala

Andrea (26) + Romen (26)

...Mit diesem "extrem einfallsreichen" Titel schaltete ich am 03.02.2004 eine Annonce bei swissflirt auf. Eigentlich entstand diese Idee ganz spontan, ohne dass ich dabei grosse Hoffnungen gehabt hätte. Eine Freundin und ich waren einfach neugierig und wollten das mal ausprobieren. Gesagt getan...

Am nächsten Tag verfassten wir beide eine Anzeige. Ich umschrieb mit ein paar kurzen Sätzen meine Person und setzte ein Foto darunter. Was dann geschah, war der Wahnsinn!!! Stunde für Stunde kamen Mails rein, füllten mein E-Mailkonto - es war einfach kaum zu glauben. Es waren lustige, einfallsreiche, schöne, aber auch totale Flops darunter. Die meisten Antworten habe ich dann unbeantwortet gelöscht. Auf 4 oder 5 Mails antwortete ich dann spontan. Zwar wurde dann noch ein paar mal hin und her geschrieben, jedoch fühlte ich sehr schnell, dass ER (noch) nicht dabei war.

Am dritten Tag nach der Aufschaltung meiner Annonce bekam ich dann eine weitere Antwort mit dem Titel "Hy". Zuerst klickte ich auf das mitgesandte Foto, wusste aber gar nicht von wem diese Mail kam, da 3 Männer darauf zu sehen waren. In meiner Aufregung übersah ich den Dateinamen "der-in-der-mitte.jpg". In ein paar wenigen Zeilen schrieb er mir von seinen Wünschen, Träumen und Vorstellungen. Ich kann nicht sagen was, aber irgend etwas war anders als bei den übrigen Mails. Seine frische und direkte Art sprach mich sofort an!

Schnell begann ich damit, ihm zurück zu schreiben und hoffte sehr, wieder von ihm zu hören. Der nächste Tag: kaum im Büro angekommen, startete ich den PC und schaute auf mein Konto. über Nacht waren wieder viele Antworten eingegangen doch die interessierten mich überhaupt nicht mehr. Nach kurzem "suchen" erblickte ich dann eine weiter Nachricht von IHM und freute mich riesig! Von da an war mir klar: ich lösche meine Annonce - denn was wollte ich mehr?!

1217342379244

Damit kehrte in den folgenden Tagen dann Ruhe ein - was blieb war ein reger Kontakt mit IHM! Unsere Mails wurden immer länger und länger. Alles war irgendwie so vertraut und locker. So wuchs auch immer mehr der Wunsch nach einem Treffen. Fragen über Fragen machten sich breit. Inzwischen wusste ich ja auch, welcher er auf dem Foto war :-) Trotzdem wollte ich wissen, ob er wirklich so aussieht wie auf dem Foto, ob seine Augen auch in natura so geheimnisvoll und wunderschön sind, wie er riecht, wie er spricht...

Doch mein sturrer Kopf liess es natürlich nicht zu! Und so schwor ich mir, zu warten, bis ER mich fragt denn ich wollte auf keinen Fall den ersten Schritt machen. Nach Tagen, die mir übrigens endlos lange vorkamen, fragte er dann endlich nach meiner Nummer - mein Herz machte meterhohe Luftsprünge. Abends telefonierten wir dann zum ersten Mal. Wow, diese Stimme!!!Er hörte sich so herzlich und total liebevoll an. Wir sprachen über dies und das, lachten, machten Spässe - es war wirklich so, als ob wir uns schon lange kennen würden. Dann war der Moment gekommen: wir verabredeten uns zum Essen. Mein Gott, wie gut ich mich noch an meine Nervosität erinnern kann!!!Dann stand der grosse Tag vor der Tür: wir standen uns zum ersten Mal gegenüber. Und spätestens da wusste ich, dass sich die ganze Aufregung gelohnt hatte! Wir gingen essen und redeten stundenlang. Irgnedwann ging der schöne Abend dann dem Ende zu und mir fiel der Abschied doch ziemlich schwer! Wie gerne hätte ich ihn geküsst, aber ich sagte mir NEIN - noch nicht. So gingen wir beide nachhause und jeder von uns konnte kaum damit aufhören, an den anderen zu denken. Am nächsten Tag schrieben wir dann sms hin und her. Jedesmal wenn mein Handy piepste hätte ich schreien können!

1217342421788

ch wollte ihn unbedingt wieder sehen! So fuhr ich nach der Arbeit heim und schrieb ihm, dass ich Kopfschmerzen hätte (was ja auch so war). Als er nur oberflächlich darauf einging, erklärte ich, dass ich unbedingt Pflege benötige ;o). Nach kurzem Hin und Her spassen, schrieb er dann plötzlich, dass er in 45 Minuten bei mir sei. Was dann in und mit mir geschah, lässt sich gar nicht in Worte fassen. In meinem Leben, habe ich wohl noch nie sooo lange 45 Minuten hinter mich gebracht! Und tatsächlich: plötzlich stand er vor meiner Tür. Wir öffneten eine Flasche Wein, redeten, sahen uns tief in die Augen und platzten beide fast! Es vergingen Minuten, ja sogar Stunden und "nichts" geschah. Doch irgendwann nach langem Zögern von beiden Seiten kam es dann zu unserem ersten Kuss. WAHNSINN!!!!!!!!

Seit diesem 19.02.2004 sind wir ein Paar. Nicht nur das, wir wohnen jetzt seit einem halben Jahr zusammen und sind verlobt. Was als nächstes folgen wird, liegt ja auf der Hand :-)

Wie bei anderen Paaren, gab es zwischen uns auch manchmal Streit. Besonders zu Anfang, es waren so viele Emotionen und Gefühle im Spiel welche oft mit (Verlust)ängsten verbunden waren. Trotzdem hat unsere Liebe immer gehalten und uns den richtigen Weg gezeigt. Es ist endlos schön, einen Menschen an seiner Seite zu haben und zu wissen, dass man ihn nicht mehr loslassen muss! In disen 14 Monaten wo wir nun zusammen sind, haben wir unendlich viel erlebt und sind auch schon weit herumgekommen da Reisen eine Leidenschaft ist welche uns beide sehr verbindet.

Ich liebe meinen Prinzen über alles und bin so dankbar für diese Begegnung welche mein ganzes Leben verändert hat!

1217342502677