Logo

Die Kontaktanzeige


Auf Swissflirt musst du eigentlich keine Kontaktanzeige aufgeben. Ein Profil reicht, damit sich interessierte Personen bei dir melden können. Trotzdem empfehle ich dir, eine Anzeige zu schreiben, denn so vergrösserst du deine Chancen, den richtigen Menschen kennen zu lernen.

Die Vorteile

Deine Kontaktanzeige ist beste Werbung für dich: Sie erscheint im Menüpunkt „Kontaktanzeigen“ und zusätzlich in der Timeline auf der Startseite. Sie gibt dir die Freiheit, in deinen eigenen Worten zu beschreiben, wer du bist und was du suchst. Übrigens: Du kannst auf Swissflirt kostenlos sogar mehrere Kontaktanzeigen aufgeben.

Was schreibe ich denn?

Lass deiner Kreativität freien Lauf. Unkonventionelle Anzeigen mit viel Persönlichkeit kommen immer gut an. Dazu gebe ich dir gerne noch folgende Tipps:

  • Schon der Titel soll neugierig machen. Also nicht „Hallo“, sondern zum Beispiel: „Komm, wir planen unser erstes Date!“
  • Anschriften und Grussformeln kannst du dir für den späteren Mailverkehr aufsparen. In der Anzeige kommst du besser schnell auf den Punkt und schreibst keinen fünfseitigen Brief.
  • Du willst Leute finden, die mit dir auf derselben Wellenlänge sind? Stelle sicher, dass sie deine Wellenlänge aus der Anzeige herauslesen können. Kurz: Zeig, wer du bist.
  • Du hast gewisse Vorstellungen von deinem künftigen Partner? Die Wichtigsten solltest du von Anfang an kommunizieren. Das bedeutet: Sag, was du suchst. Dazu gehört auch, dass du deine Anzeige in die richtige Kategorie stellst.
  • Trotz den vorherigen Punkten: Du musst nicht alles schon in der Anzeige sagen. Lass ein paar Fragen offen für den anschliessenden Mailwechsel. Eine Anzeige darf durchaus geheimnisvoll wirken, sie sollte aber nicht irreführend sein.

Was ist mit Bildern? Soll ich welche hochladen?

Ja unbedingt, das steigert deine Chancen. Viele Menschen funktionieren visuell. Ein Bild hilft ihnen, sich eine Vorstellung von dir zu machen. In den Statistiken sehen wir immer wieder: Kontaktanzeigen mit Bildern haben deutlich mehr Erfolg.

Wähle aktuelle Bilder und zeig dich darauf so, wie du bist. Die Leute wollen dich kennenlernen, nicht deine Photoshop-Künste. Falls du anonym bleiben willst, kannst du Fotos hochladen, auf denen man dein Gesicht nicht erkennt. Achtung: Auch die Umgebung im Bild sagt etwas über dich aus!


Was darf nicht in eine Kontaktanzeige?

Wir haben ein paar simple Regeln. Sie sind nicht strenger als der gesunde Menschenverstand:

  • Rassistische und anderweitig beleidigende oder illegale Inhalte sowie Werbung sind nicht erlaubt. Das gilt für den Text und für die Bilder.
  • Die Anzeige darf keine sexuell expliziten Bilder enthalten. Solches Bildmaterial hebst du dir wennschon für später auf.
  • Wenn auf dem Bild eine Person zu sehen ist, dann musst du das sein.

Alle Kontaktanzeigen werden vor dem Aufschalten kontrolliert. Das dauert im Schnitt etwa 4 Stunden, maximal aber einen halben Tag. Wir machen das nicht, weil wir Kontrollfreaks sind. Es geht uns darum, die Swissflirterinnen und Swissflirter vor unseriösen Angeboten zu schützen.


Inspiration und schlechte Beispiele – gefunden im Internet

Das war‘s von mir zum Thema „die Kontaktanzeige“. Hast du eigene Tipps, was man bei seiner Anzeige beachten soll? Welche Erfahrungen hast du mit deinen eigenen Kontaktanzeigen gesammelt, und welche Kontaktanzeigen machen dich neugierig? Schreib es mir: eva@swissflirt.ch

Liebe Grüsse und bis bald,

deine Eva Rosengold